HEILUNG MIT DER HUNA-TRAUMARBEIT

Event details

  • Samstag | 19. Dezember 2020 to Sonntag | 20. Dezember 2020
  • 09:30
  • DON BOSCO HAUS WIEN St.Veit-Gasse 25 1130 Wien
  • +43 4246 72000

Seminarbeschreibung und Anmeldung

Der Gedanke, dass Träume nützliche Informationen über die Lebensführung geben können, ist uralt. Seit Jahrtausenden versuchen Angehörige vieler Kulturvölker, das
Geheimnis der Träume zu enträtseln und ihre Botschaft zu entschlüsseln. Der Mensch verbringt etwa ein Drittel seines Lebens im Schlaf. In dieser Zeit erholt er sich, arbeitet unerledigte Gedanken- und Gefühlsprogramme auf. Er tut dies in Perioden von Träumen. Im Bereich dieser Traumarbeit ist das Gehirn sehr viel aktiver als im Wachzustand, insbesondere die rechte Gehirnhälfte der ICHKomponente. Diese möchte uns während des Traumes Dinge mitteilen, die bisher aus dem unterbewussten Bereich noch nicht in unser klares Bewusstsein gedrungen waren und sind. Oft handelt es sich hierbei um noch nicht erledigte zentrale Lernthemen bzw. um Programme, die wir verdrängen. Im Rahmen des gesamten HUNA-Gedankengutes ist die Arbeit mit den drei Bewusstseinsebenen und ihrer Steuerinstanzen von wesentlicher Bedeutung. Das Hohe Selbst ist verantwortlich für den Kosmischen Plan und der Botschafter Gottes in uns selbst. Die alten Hawaiianer bezeichneten es als „den Gott in uns“. Damit wollten sie die Einheit und Ganzheit jedes Menschen im Innen und Außen erklären. Über-, Wach- und Unterbewusstsein waren und sind eine Einheit des Menschen, die als Teil des großen Ganzen zu verstehen ist.
Im Rahmen dieses Zwei-Tage-Seminars wird die Bedeutung der Träume, ihre Struktur und ihr Aufbau erklärt und ihr Einfluss auf die Bewusstseinsebenen mit entsprechenden Meditationen vermittelt.

Dadurch bekommen Sie Zugang zu einer anderen, neuen Welt, die genau so wirklich ist wie unsere grobstoffliche Realität. Wertvolle zeitlose Erkenntnisse sind die Folge.